Ernährungsberatung

Das Ziel ist eine Normalisierung des Ernährungsverhaltens auf der Basis einer ausgewogenen Mischkost mit drei bis fünf Mahlzeiten. Als Orientierung dient die bewährte ERNÄHRUNGSPYRAMDIE

Dabei geht es nicht nur um Wissensvermittlung, sondern auch um die Arbeit mit den Symptomen der Essstörung. Neben der individuellen Versorgung mit Nahrung, geht es hier auch um die Versorgung mit Flüssigkeit und die Bewegungsgewohnheiten.

Die Ernährungsempfehlungen orientieren sich an den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Selbstverständlich werden dabei die persönliche Situation (Alter, Berufstätigkeit etc.) und die Neigungen der PatientInnen (vegetarische Ernährung, Lebensmittelpräferenzen, Einschränkungen durch Nahrungsmittelallergien, Verdauungsstörungen etc.) berücksichtigt. Die individuelle Ernährungsberatung beschäftigt sich daher vorwiegend mit konkreten Fragen und Problemen des jeweiligen Patienten (z.B. Kalorienbedarf, Fettgehalt von Lebensmitteln, Anzahl und Grösse von Mahlzeiten, geeignete Zwischenmahlzeiten etc.). Sie gibt darüber hinaus Hilfestellung bei vorliegenden Stoffwechselerkrankungen (Diabetes, Fettstoffwechselstörungen etc.). Veränderungen werden im Sinne von "Hilfe zur Selbsthilfe" in kleinen Schritten angestrebt. Die Selbstbeobachtung mittels eines Ernährungstagebuches ist dabei ein wichtiges Instrument.
 
Durch eine bessere Ernährung bekommt der Körper alle notwendigen Bau-, Schutz-, Regel- und Brennstoffe. Wenn der Körper auf der biologischen Ebene mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt ist, bessern sich auf der psychischen Ebene die Stimmung sowie Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Regelmäßiges, ausgewogenes Essen beugt außerdem Heisshungerattacken und Essanfällen vor. Patientenschulungen (Vorträge) über Ernährung, Verdauung und Portionsgrößen finden regelmäßig statt und sind als Einstieg in die Ernährungsberatung (Einzelsitzungen) sinnvoll.

Anmeldung für die 3 Patientenschulungen (2x/Jahr) HIER | Aktuelle Termine
 
Zusätzlich finden Sie individuelle Beratungsgespräche, diese Termine werden über das Sekretariat vereinbart.

Ein wichtiger Aspekt der Ernährungsberatung ist die zeitliche Entlastung der Psychotherapie-Sitzungen, da die Patientin für ihre Ernährungsfragen eine andere speziell qualifizierte Ansprechpartnerin hat.

Auf Antrag mit einer ärztlichen Notwendigkeitsbescheinigung beteiligen sich die Krankenkassen im begrenzten Umfang im Sinne der Kostenerstattung.

Ein entsprechendes Antragsformular erhält der/die Patient/in beim Erstkontakt.